Informationen

Von: Mi - Nr. 2417 gestellt am 12.10.2015 19:37
Frage:
Warum wird die Marke Mi - Nr. 2417 mehrfach vorgestellt?
Antwort:
Bei der Marke Mi - Nr. 2417 treten extrem viele Druckabweichungen auf. Diese können sichtbar nicht auf einer Marke dargestellt werden. Zur Lösung dieses Problems wird deshalb die Marke mehrmals vorgestellt. Sollten Sie einen anderen Lösungsvorschlag haben bitte ich um Rückäußerung. Herzliche Sammlergrüße - Heinz

Von: Sammelgebiete gestellt am 07.09.2015 18:14
Frage:
Welche Sammelgebiete wurden veröffentlicht?
Antwort:
Zusätzlich zu den Veröffentlichungen von eigenen Druckabweichungen versuche ich in letzter Zeit auch einen Katalog für verschiedene Sammelgebiete aufzubauen. Bis heute habe ich folgende Sammelgebiete bekanntgemacht:
- BRD
- fast vollständig Berlin
- fast vollständig DDR 1958 - 1990
- Österreich - 1960 - 1967 und 2013 - 2014
- Vatikan 2010 - 2013 und 1954
- Slowenien - 2013
- Liechtenstein 1972 - 1977
Die begonnen Sammlungen werden kontinuierlich vervollständigt. Ich hoffe, dass meine Homepage damit weiterhin eine Hilfe für den Sammler ist. Sollten Sie Fragen zur Gestaltung der Homepage haben bitte ich Sie diese per E-Mail (heinz.pospischil@web.de) mit dem Betreff Anfrage zur Homepage“ zu senden. Freundliche Sammelgrüße - Heinz

Von: DDR Mi-Nr. 1533 gestellt am 29.06.2015 11:08
Frage:
Zwei dicke schwarze Haken im oberen Markenrand?
Antwort:
Die von mir entdeckte mögliche Druckabweichung wurde im Deutschen Briefmarkenforum auf Seite 407 vorgestellt. Die von dort getroffenen Aussagen (achim35 und wolleauslauf), sowie von Andreas Steuer lassen keine drucktechnische Abweichung vermuten. Nach deren Meinung liegt dies an einem Stempelabdruck bzw. einem Kugelschreiberstrich. Sollten Sie eine andere Meinung dazu haben bitte ich um Ihre Rückäußerung.

Von: Mi - Nr. 2459 gestellt am 21.04.2015 16:51
Frage:
Ist der bei Philotax (DE2326-001) ausgewiesene Plattenfehler, ein Plattenfehler?
Antwort:
Bei Philotax wird für Mi-Nr. 2459 ein von der Bundesdruckerei bestätigter Plattenfehler ausgewiesen. Nach meiner Meinung dürften hier die Experten falsch liegen. Jedenfalls konnte ich in meinem Dubletten bestand keine einzige Marke finden, die den schwarzen Punkt oberhalb „u“ von „Besatzungs-„ nicht aufweist. Klar dürfte sein, dass der Punkt oberhalb von „u“ nicht beabsichtigt war, aber, dass nun alle Marken der Mi-Nr. 2459 einen Plattenfehler mit höherem Wert aufweisen erscheint doch nicht realistisch. Wie ist Eure Meinung?

Von: 2014 gestellt am 24.12.2014 11:25
Frage:
Neujahrsgruß
Antwort:
Hallo Plattenfehlerfreunde und Briefmarkensammler, ich wünsche allen ein besinnliches, frohes und friedliches Weihnachtsfest sowie ein beflügelndes neues Jahr. Samt Glück, Gesundheit und Erfolg. Ebenso viele Glücksmomente beim Finden von neuen und interessanten Druckabweichungen. Herzlichste Grüße - Heinz

[1] [2] [3] [4] [5]